Die Antarktis wird grüner

20.05.17

AFPDiesen Artikel drucken

Washington (AFP) - Die Antarktis hat in den vergangenen Jahrzehnten ein nie dagewesenes Wachstum von Pflanzen erlebt. Wegen des Klimawandels werde der weiße Kontinent immer grüner, heißt es in einer am Donnerstag in der US-Fachzeitschrift "Current Biology" veröffentlichten Studie. Der Temperaturanstieg habe eine "dramatische Auswirkung" auf das Wachstum von Moos an den Ufern des Antarktischen Ozeans, sagte Ko-Autor Matt Amesbury von der Universität Exeter in England. 

"Wenn das so weitergeht, und wegen der wachsenden Fläche von eisfreiem Land infolge des Gletscher-Schwunds, wird die Antarktis in Zukunft grüner sein", fügte der Forscher hinzu. Amesbury und seine Kollegen analysierten fünf verschiedene Bodenproben aus Moos-Schichten, die sie in größeren Abständen auf einem sich über 640 Kilometer erstreckenden Gebiet auf Elephant Island, Ardley Island und Green Island entnommen hatten. In dem Gebiet gibt es die dicksten und ältesten Moos-Schichten der Antarktis, deren Fläche nur zu 0,3 Prozent überhaupt Vegetation hat. 

Die Proben lieferten den Forschern Erkenntnisse über die Entwicklung des Klimas und des Pflanzenwachstums der letzten 150 Jahre. Die Untersuchung ergab, dass sich das Wachstum in den vergangenen 50 Jahren deutlich beschleunigt hat. 

Die Antarktis gehört zu den Regionen, die am stärksten von der Erderwärmung betroffen sind: Die Temperaturen stiegen dort seit den 50er Jahren um 0,5 Grad Celsius pro Jahrzehnt an. Auch haben Niederschlag und Wind zugenommen. 

Der Leiter der Studie, Dan Charman von der Universität Exeter, rechnet damit, dass sich bei einem fortdauernden Temperaturanstieg die Ökosysteme in der Antarktis rasch verändern werden. "Das wird die Biologie und die Landschaft dieser einmaligen Region umkrempeln", fügte Charman hinzu. "Wir könnten dann beobachten, wie die Antarktis immer grüner wird, so wie wir es bereits in der Arktis beobachtet haben." An der Studie waren auch Wissenschaftler der Universität Cambridge und des British Antarctic Survey beteiligt. 

Auch in dieser Rubrik

Gabriel bei Eröffnung von neuem deutsch-chinesischen Dialogforum in Peking

25.05.17 Peking (AFP) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und die stellvertretende chinesische Ministerpräsidentin Liu Yandong haben in Peking das erste Treff...> Ganzen Artikel lesen

Chef von Zeitschrift in der Türkei bei Ausreise nach Griechenland festgenommen

25.05.17 Istanbul (AFP) - Die Polizei in der Türkei hat am Mittwoch den Chef einer oppositionellen Zeitschrift festgenommen, als dieser nach Griechenland ausreisen w...> Ganzen Artikel lesen

Warentest: Bluetooth-Kopfhörer klanglich nicht schlechter als Modelle mit Kabel

24.05.17 Berlin (AFP) - Einen Bluetooth-Kopfhörer mit gutem Klang gibt es schon für unter 90 Euro. Der Testsieger kostet mit etwa 250 Euro aber deutlich mehr, wie di...> Ganzen Artikel lesen

OECD erwartet durch aktiven Klimaschutz auch Wirtschaftswachstum

24.05.17 Berlin (AFP) - Investitionen in den Klimaschutz zahlen sich laut einer OECD-Studie auch wirtschaftlich aus. Wenn aktiver Klimaschutz in die allgemeine Wirts...> Ganzen Artikel lesen

Computerprogramm schlägt Weltmeister in chinesischem Brettspiel Go

24.05.17 Shanghai (AFP) - Maschine schlägt Mensch - nun auch im Duell mit dem weltbesten Go-Spieler. In dem hoch komplexen chinesischen Brettspiel hat das Computerpr...> Ganzen Artikel lesen