Digitale Ausstellungs-Plattform: Entdecke die Burg Vianden in virtueller und erweiterter Realität!

02.08.18

Luxembourg Science CenterDiesen Artikel drucken

Besuche die bekannte mittelalterliche Burg Vianden und deren intensiv erforschte Baugeschichte auf ganz neue Art und Weise.

Eine digitale Ausstellungs-Plattform “Virtual Vianden Box”, auch noch ViViBox genannt, ist im Luxembourg Science Center vom 12. Juli bis zum 3. September 2018 aufgebaut. Vom 18. September bis zum 11. Oktober kannst Du sie im Forum Geesseknäppchen entdecken.

Was Du in der ViViBox zu sehen bekommst zeigt die Ergebnisse langjähriger Forschung und Arbeit.

Augmented Reality (AR)

Bei der sogenannten erweiterten Realität (Augmented Reality) wird mithilfe einer APP die Kamera deines Handys genutzt, um zu den in der ViVibox sichtbaren Objekten zusätzliche Informationen ein- oder überzublenden.

Diese AR-Technik kannst Du übrigens auch zu Hause nutzen und ausprobieren, indem Du die in der APP enthaltenen Grafiken ausdruckst, danach die APP startest und die Kamera deines Handys auf die Ausdrucke richtest, um die entsprechenden 3D-Informationen anzuzeigen.

Virtual Reality (VR)

In zwei weiteren Stationen in der ViViBox kannst Du die Burg Vianden in der Virtuellen Realität erleben! Als VR wird hier die Darstellung der Burg in einer in Echtzeit computergenerierten interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.

Mithilfe von VR-Headsets wirst Du In zwei unterschiedlichen Touren durch die Burg Vianden geführt. Die erste VR-Tour zeigt Dir einige wichtige und interessante Stationen, sowie herausragende Highlights in der Burg. Die zweite VR-Tour ermöglicht Dir eine virtuelle Zeitreise in die Vergangenheit.

Modernste Vermessungstechnologien

Seit mehr als 10 Jahren arbeiten die 3D-Denkmal-Spezialisten der ArcTron 3D mit modernsten Vermessungstechnologien an der 3D-Digitalisierung der Burg Vianden. Die Burg Vianden zählt zu einer der weltweit am aufwendigsten digital und 3D dokumentierten Burgen.

Neben luftgestützten „Airborne Laserscanning“ aus dem Helikoper und aus Ultraleichtflugzeugen wurden auch modernste fliegende Kamera-Drohnen eingesetzt. Am Boden wurden 3D-Laserscanner und die hochauflösende Photogrammetrie für die detailgetreuer 3D-Aufnahme sämtlicher Mauern, Fassaden und Innenräume der Burg genutzt.

Diese Arbeiten kannst Du nun in der ViViBox mit AR- und VR- Technologien genauer studieren!

Die ViViBox ist ein wichtiger Beitrag Luxemburgs zum Europäischen Kulturerbejahr 2018.

Autor: ArcTron 3D GmbH und Service des Sites & Monuments Nationaux
Editor: Melanie Reuter (FNR)
Foto: Virtual Vianden Box

Auch in dieser Rubrik

FNR PEARL Chair Jens Kreisel: Neue, intelligente Materialien durch Kombination von zwei physikalischen Eigenschaften

13.08.18 Die Materialien, an den Jens Kreisel und sein Team arbeiten, verwandeln eine Form von Energie in eine andere. Entdecke den PEARL-Forscher und seine Arbeit i...> Ganzen Artikel lesen

3D-Scanning-Technologie: Hol dir dein 3D Selfie in der Belle Etoile diesen Sommer!

06.08.18 3D-Scanning-Technologie: Wissenschaftler der Universität Luxemburg arbeiten am nächsten Durchbruch und brauchen deine Hilfe! > Ganzen Artikel lesen

Startup Investify: Online-Geldanlage nach Interessenslage

31.07.18 Geld entsprechend den eigenen Interessen über eine einzige App anlegen und verwalten: Investify, ein ‚digital asset manager’ mit Sitz in Luxemburg macht das...> Ganzen Artikel lesen

Startup Lekolabs: (Holz)Häuser für die Städte von morgen

24.07.18 Ganze Städte aus Holz: So stellt sich LEKOLABS die Zukunft vor. Mit einer neuartigen Technologie will das im Technoport Foetz ansässige Start-up die Steinze...> Ganzen Artikel lesen

Startup MPG: Mehr Haftung für Oberflächen

17.07.18 Ob leichtere Flugzeuge oder bessere Schutzschichten für Lebensmittelverpackungen: MPG bietet mit seiner Oberflächentechnik gesunde und ökologische Lösungen ...> Ganzen Artikel lesen

Infobox

Initiatoren

Die Hauptinitiatoren dieses Projektes sind der Service des Sites et Monuments Nationaux (SSMN) und die Schlossfreunde Vianden (Les Amis du Château de Vianden).


Verwandte Themen