Eine Bank wie keine andere: die Luxemburger Biobank IBBL erklärt ihre Aktivitäten

31.05.16

IBBLDiesen Artikel drucken

Luxemburg ist für seinen Bankensektor bekannt. Doch im Gesundheitssektor macht eine ganz andere Bank von sich reden: die Biobank - eine Sammlung von biologischen Proben (z.B. Blut oder Gewebe) und zugehörigen Daten. 

Die Biobank schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Medizin, indem sie biologische Proben von Patienten sammelt, lagert und an Forscher weitergibt. Wie läuft das Ganze ab? Was ist das Ziel dieser Probensammlung? Was passiert mit den gesammelten Proben?

Antworten hierauf finden Sie im Video über die Aktivitäten der luxemburgischen Biobank, IBBL (Integrated BioBank of Luxembourg)

Die IBBL schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Medizin, indem sie eng mit Krankenhäusern und Ärzten einerseits und Forschern andererseits zusammenarbeiten. Die Techniker und Forscher der Biobank sammeln, bearbeiten, testen und lagern biologische Proben d.h. Blut, Urin, Gewebe, Speichel und Stuhl. Außerdem sammeln sie mit den Proben einhergehende medizinische Daten, wie Alter, Geschlecht oder Diagnose. Alle persönlichen Daten werden von den Proben und den Daten entfernt, so dass alles völlig anonym ist. Die Proben und Daten werden dann Forschungsorganisationen zugänglich gemacht. Wissenschaftler benötigen diese Proben, um die Ursachen und Auswirkungen menschlicher Krankheiten zu studieren und um bessere Vorbeugungsmaßnahmen, bessere diagnostische Tests und bessere Therapien zu entwickeln. 

Sie wollen mitmachen? Mehr Infos auf der Internetseite der Biobank: www.biobank.lu.

Autor: IBBL 
Video: Studio Chabourg & La Confection 

Auch in dieser Rubrik

App statt Besuch beim Therapeuten: Wie digitale Technologien das Gesundheitswesen verändern

15.11.17 Früher kam die Diagnose vom Arzt, heute immer häufiger von den digitalen Helfern, die wir mit uns rumtragen. Das erleichtert vieles, birgt aber auch Risiken. > Ganzen Artikel lesen

Teilnehmer für Laufschuh-Studie gesucht: Sorgt ein gut gedämpfter Schuh für weniger Verletzungen?

30.10.17 Was hat mehr Einfluss auf das Verletzungsrisiko: Der Laufschuh oder die Lauftechnik? Eine in dieser Art weltweit einmalige Studie soll Antworten liefern. > Ganzen Artikel lesen

HIV treatment: A simpler and cheaper drug therapy for HIV-infected children in West Africa

12.10.17 The Luxembourg Institute of Health (LIH) participated to a large study which led to a revision of WHO guidelines for HIV treatment in infants. > Ganzen Artikel lesen

Fisch ist nicht gleich Fisch: Allergiker müssen nicht zwangsläufig auf diese gesunde Kost verzichten

10.10.17 Bislang lautete der Rat an alle Fisch-Allergiker, Fisch komplett zu meiden. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass dies längst nicht für jeden gelten muss. > Ganzen Artikel lesen

Warum Bakterien gut für uns sind – die Pharmakologin Joëlle Fritz im Interview

27.09.17 Uns Menschen besiedeln genauso viele Bakterien, wie wir Körperzellen haben. Doch das schadet uns nicht! Wie profitieren wir von diesen Untermietern? > Ganzen Artikel lesen

Verwandte Themen