Eine Bank wie keine andere: die Luxemburger Biobank IBBL erklärt ihre Aktivitäten

31.05.16

IBBLDiesen Artikel drucken

Luxemburg ist für seinen Bankensektor bekannt. Doch im Gesundheitssektor macht eine ganz andere Bank von sich reden: die Biobank - eine Sammlung von biologischen Proben (z.B. Blut oder Gewebe) und zugehörigen Daten. 

Die Biobank schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Medizin, indem sie biologische Proben von Patienten sammelt, lagert und an Forscher weitergibt. Wie läuft das Ganze ab? Was ist das Ziel dieser Probensammlung? Was passiert mit den gesammelten Proben?

Antworten hierauf finden Sie im Video über die Aktivitäten der luxemburgischen Biobank, IBBL (Integrated BioBank of Luxembourg)

Die IBBL schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Medizin, indem sie eng mit Krankenhäusern und Ärzten einerseits und Forschern andererseits zusammenarbeiten. Die Techniker und Forscher der Biobank sammeln, bearbeiten, testen und lagern biologische Proben d.h. Blut, Urin, Gewebe, Speichel und Stuhl. Außerdem sammeln sie mit den Proben einhergehende medizinische Daten, wie Alter, Geschlecht oder Diagnose. Alle persönlichen Daten werden von den Proben und den Daten entfernt, so dass alles völlig anonym ist. Die Proben und Daten werden dann Forschungsorganisationen zugänglich gemacht. Wissenschaftler benötigen diese Proben, um die Ursachen und Auswirkungen menschlicher Krankheiten zu studieren und um bessere Vorbeugungsmaßnahmen, bessere diagnostische Tests und bessere Therapien zu entwickeln. 

Sie wollen mitmachen? Mehr Infos auf der Internetseite der Biobank: www.biobank.lu.

Autor: IBBL 
Video: Studio Chabourg & La Confection 

Auch in dieser Rubrik

Gehirntumore: wie Forscher Schritt für Schritt nach neuen Krebstherapien suchen

02.03.18 Ziel des Projekts "Targeting Glioma Cell Invasion" besteht darin, die molekularen Mechanismen der Tumorinvasion im Gehirn besser zu verstehen. > Ganzen Artikel lesen

Biologische Proben: “Müll rein bedeutet auch Müll raus”

27.02.18 Die Biologin Fay Betsou über Stolpersteine bei der Archivierung und Analyse biologischer Proben – und dazu, wie man’s richtig macht > Ganzen Artikel lesen

Study participants needed: Chronic pain patients for cognitive interview (1h) to examine pain diary items

15.02.18 Chronic pain patients are needed to help investigate the clarity of items in a pain diary. > Ganzen Artikel lesen

FNR Awards 2017: Für Forschung, die Darmflora und Diät verbindet

02.02.18 Ohne ausreichend Ballaststoffe in der Ernährung werden „gute“ Darmbakterien „bösartig“. > Ganzen Artikel lesen

Verbesserte Früherkennung: Neue Biomarker für Dickdarmkrebs

12.01.18 Forscher der Universität Luxemburg haben einen neuen Biomarker für Dickdarmkrebs gefunden, der die Therapie und die Überlebenschancen von Patienten verbesse...> Ganzen Artikel lesen

Verwandte Themen