FNR Awards 2017: Für eine Förderung der Mikrobiologie für alle

15.12.17

FNR
LIST
Diesen Artikel drucken

Von Jonk-Fuerscher-Wettbewerb zu Watergram-Plattform vermittelt Christian Penny Wissenschaft an alle.

Der gebürtige Luxemburger Christian Penny ist Forscher in der Mikrobiologie und den Umweltwissenschaften am Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST). Hier beschäftigt er sich vor allem mit der Überwachung von Wasserqualität und Wasserschutz.

Zusätzlich vermittelt er der Öffentlichkeit – und vor allem jungen Menschen – durch verschiedene Aktivitäten “Mikrobiologie für Jedermann”. Ein Beispiel ist sein aktuelles vom FNR gefördertes Citizen-Science-Projekt „Watergram“, bei dem es darum geht eine Online-Plattform für Bürger zum Teilen und Überwachen von Wasserqualitätsdaten zu gestalten. Sein übergeordnetes Ziel: die Öffentlichkeit für Wasserqualität, Umweltschutz und Gesundheitsaspekte zu sensibilisieren.

Die FNR Award Jury lobte sein langjähriges persönliches Engagement in der Wissenschaftskommunikation und vor allem seinen bis dato herausragendsten Beitrag: die komplette wissenschaftliche Betreuung der Schülerin Camilla Hurst der Europaschule während ihrer Teilnahme am Concours Jonk Fuerscher. Gemeinsam untersuchten die beiden welche Bakterien in einem öffentlichen Umfeld wie dem einer Schule aufzufinden sind, wie die Bakterien sich verbreiten und welche Oberflächen am anfälligsten für Kontamination sind.

“Für mich als Forscher bieten diese Aktivtäten auch eine Gelegenheit, ein paar Botschaften über öffentliche Gesundheit und Hygiene zu verbreiten, zum Beispiel, dass man sich regelmäβig die Hände waschen soll, um so die Ausbreitung von Krankheiten zwischen Menschen zu verringern”, so Christian Penny.

Über Christian Penny

Christian Penny ist seit 2010 Forscher am LIST. Er unterrichtet ebenfalls an den Universitäten Luxemburg und Lüttich. Zudem ist er Gründungsmitglied und aktuell Generalsekretär der Luxembourg Society for Microbiology. Zu seinen zahlreichen Aktivitäten in der Wissenschaftskommunikation gehören auch die Teilnahme bei „Chercheurs à l’école“ des FNR, beim Science Festival, Science Days im Lycée Aline Mayrisch, Orientierungsklassen im Lycée de Garçons in Luxemburg, Schnupperpraktika für Gymnasiumsschüler am LIST, und aktuell das oben beschriebene Citizen-Science-Projekt „Watergram“.

Autor: FNR
Video: FNR & MOAST Creative Studios

Auch in dieser Rubrik

Citizen Science mit Trichter und Messbecher: Schüler helfen Hydrologen bei der Untersuchung des Niederschlags

23.03.18 Niederschläge flächendeckend zu analysieren ist sehr mühsam. Unterstützt wird das LIST nun durch Schüler, die der Wissenschaft so wertvolle Daten liefern. > Ganzen Artikel lesen

My research in 90 seconds: How our hair is a mirror of our environmental exposure?

23.03.18 We are exposed to a cocktail of pollutants but we do not know which ones and to which extent. How could hair be the perfect material to answer these questio...> Ganzen Artikel lesen

Microleidus Melusinae: Meeressaurierart in Luxemburg entdeckt

22.01.18 Ein im Süden Luxemburgs ausgegrabenes Fossil wurde vom MNHN untersucht – es handelt sich um eine bislang unbekannte Art eines seltenen Meeressauriers. Ein S...> Ganzen Artikel lesen

État de santé et de conservation des différentes espèces et habitats au Luxembourg

04.01.18 Le LIST, en collaboration avec le Ministère du Développement Durable et des Infrastructures a présenté les programmes de surveillance de la biodiversité exi...> Ganzen Artikel lesen

Precision agriculture: How Luxembourg can reduce pesticides in agriculture

22.11.17 With the help of field trials and drones, LIST researchers aim to reduce the risk of groundwater contamination. > Ganzen Artikel lesen

Infobox

FNR Award for Outstanding Promotion of Science to the Public 2017

Christian Penny (Luxembourg Institute of Science and Technology)

Aktivität: „What do we bring home from school?“


Verwandte Themen