Forscher testen erfolgreich Magenballon zum Verschlucken

19.05.17

AFPDiesen Artikel drucken

Paris (AFP) - Zur Behandlung stark übergewichtiger Patienten mit einem Magenballon könnten schon bald keine Operationen mehr nötig sein: Experten um die italienische Experimentalmedizineri Roberta Ienca haben erfolgreich eine Methode getestet, bei der die Magenballons einfach geschluckt wurden. Die Ergebnisse stellten sie am Donnerstag bei einer Fachkonferenz in Rom vor.

Magenballons werden seit Jahrzehnten eingesetzt, um krankhaft übergewichtigen Menschen zu helfen. Die mit Wasser gefüllten Fremdkörper verursachen ein Völlegefühl im Magen, dämpfen dadurch den Hunger und helfen so beim Abnehmen. Bislang ist aber eine Operation samt Narkose nötig, um sie einzusetzen.

Die Patienten in Iencas Testreihe mussten dagegen lediglich einen in einer Art Kapsel zusammengefalteten Ballon verschlucken, den ein Arzt über einen daran hängenden dünnen Schlauch mit Flüssigkeit auffüllte. Der Schlauch wurde danach aus dem Mund gezogen. "Der ganze Vorgang dauert lediglich wenige Sekunden", sagte Ienca der Nachrichtenagentur AFP.

An der Testreihe der Expertin der Sapienza-Universität in Rom nahmen 42 Patienten teil, gravierende Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Die Methode "scheine eine sichere und effektive Abnehmmethode zu sein", erklärte Ienca in einer Mitteilung. Der von ihr verwendete Ballon einer US-Firma wird unter anderem bereits in mehreren europäischen Ländern vermarktet. Ienca zufolge strebt die Firma auch eine Marktzulassung in den USA an.

Die Ballons blieben 16 Wochen im Magen der Patienten, dann wurden sie über ein Ventil entleert und auf normalen Weg ausgeschieden. In diesem Zeitraum wurden die Teilnehmer der Testreihe auf strikte Diät gesetzt. Im Durchschnitt verloren sie mehr als 15 Kilogramm Gewicht.

Auch in dieser Rubrik

Gabriel bei Eröffnung von neuem deutsch-chinesischen Dialogforum in Peking

25.05.17 Peking (AFP) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und die stellvertretende chinesische Ministerpräsidentin Liu Yandong haben in Peking das erste Treff...> Ganzen Artikel lesen

Chef von Zeitschrift in der Türkei bei Ausreise nach Griechenland festgenommen

25.05.17 Istanbul (AFP) - Die Polizei in der Türkei hat am Mittwoch den Chef einer oppositionellen Zeitschrift festgenommen, als dieser nach Griechenland ausreisen w...> Ganzen Artikel lesen

Warentest: Bluetooth-Kopfhörer klanglich nicht schlechter als Modelle mit Kabel

24.05.17 Berlin (AFP) - Einen Bluetooth-Kopfhörer mit gutem Klang gibt es schon für unter 90 Euro. Der Testsieger kostet mit etwa 250 Euro aber deutlich mehr, wie di...> Ganzen Artikel lesen

OECD erwartet durch aktiven Klimaschutz auch Wirtschaftswachstum

24.05.17 Berlin (AFP) - Investitionen in den Klimaschutz zahlen sich laut einer OECD-Studie auch wirtschaftlich aus. Wenn aktiver Klimaschutz in die allgemeine Wirts...> Ganzen Artikel lesen

Computerprogramm schlägt Weltmeister in chinesischem Brettspiel Go

24.05.17 Shanghai (AFP) - Maschine schlägt Mensch - nun auch im Duell mit dem weltbesten Go-Spieler. In dem hoch komplexen chinesischen Brettspiel hat das Computerpr...> Ganzen Artikel lesen