Nationalmuseum für Naturgeschichte

29.04.13

MNHNDiesen Artikel drucken

Autor: Patrick Michaely (MNHN)

Lust auf Wissenschaften

Man geht ins ‘natur musée’, weil einen die Naturgeschichte und die Naturwissenschaften besonders interessieren oder weil die in den Dauer- oder Sonderausstellungen behandelten Themen außergewöhnlich, immer lehrreich und manchmal erstaunlich bis komplett ungewöhnlich sind, aber dabei immer das Prädikat „Nicht zu verpassen“ verdienen. Es sind Ausstellungen, die die Gemüter der Besucher bewegt und auf eine einfache, verständliche und spannende Art und Weise gezeigt haben, was Naturgeschichte beinhaltet: die Entdeckung der Vielfalt in der Natur in Verbindung mit einer unbändigen Lust auf Wissenschaften.                                       

Das Nationalmuseum für Naturgeschichte : Auch ein Forschungsinstitut

Hinter den Schaufenstern des Museums verbirgt sich nämlich eine Welt aus Wissenschaftlern, die die Millionen von Sammlungsexemplaren untersuchen und sich der Erforschung des Naturerbes widmen. Das Nationalmuseum für Naturgeschichte besitzt die größten naturkundlichen Sammlungen des Landes. Viele Arbeitsstunden auf dem Feld, aufwändige Untersuchungen im Labor und eine genaue Bestimmung sind nötig, ehe auch nur die bemerkenswertesten Exemplare ihren Weg in die Schaufenster des Museums finden.

Metamorphose eines Museums

Die Dauerausstellungen des Nationalmuseums für Naturgeschichte werden im Laufe der nächsten drei Jahre bis neu konzipiert und gestaltet. Die Arbeiten verlaufen in Etappen, Saal für Saal, ab Ende 2013, so dass das Museum über die Dauer der Arbeiten an den üblichen Öffnungszeiten besucht werden kann.

Diaporama

Auch in dieser Rubrik

Traditionelle Brötchen in großem Stil backen – mit einem Ofen aus Luxemburg

13.06.14 Der Backofen Stoneroll der Firma Hein verbindet die handwerkliche Qualität von früher mit der Effizienz von heute. > Ganzen Artikel lesen

"Mal stehe ich am Dirigentenpult, mal tauche ich im Orchester unter"

11.03.14 Ohne Psychologen kommt auch Medizinforschung nicht aus. Schließlich geht es um Menschen. > Ganzen Artikel lesen

Neue Broschüre über Bilche in Luxemburg erschienen

30.05.13 Die zu den Nagetieren gehörende Familie der Bilche bzw. Schläfer hat in der Bevölkerung nur einen recht geringen Bekanntheitsgrad.> Ganzen Artikel lesen

Wéi vill Zäit brauch ee fir eng olympesch Schwämm eidel ze drénken?

22.05.13 Mir solle jo all Daag 2 Liter Waasser drenken fir bei Gesondheet ze bleiwen. Wann ech also all Daag meng 2 Liter aus der Coque suckelen: Wéi laang brauch ec...> Ganzen Artikel lesen

Concours GENIAL 2013

22.05.13 47 kreative Köpfe für ihre GENIALen Ideen ausgezeichnet > Ganzen Artikel lesen

Infobox

Kontakt

Nationalmuseum für Naturgeschichte
25, rue Münster
L-2160 Luxembourg

T: (+352) 46 22 33-1
F: (+352) 47 51 52

musee-info@mnhn.lu
www.mnhn.lu

Öffnungszeiten

Eintrittspreise

Cafeteria


Verwandte Themen