Starke regionale Unterschiede bei NC-Quoten in Deutschland

07.07.17

AFPDiesen Artikel drucken

Gütersloh (AFP) - Ob ein Studium durch einen Numerus Clausus (NC) zulassungsbeschränkt ist, hängt auch stark von der Region ab. Die höchsten NC-Quoten zwischen 62 und rund 75 Prozent haben aktuell die drei Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin sowie das Saarland, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) ergab. Die niedrigste Quote gibt es demnach in Mecklenburg-Vorpommern mit 20 Prozent.

Den größten Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge im kommenden Wintersemester gibt es laut CHE in Hamburg mit 75,5 Prozent. Danach folgen das Saarland, Berlin und Bremen mit jeweils rund 62 Prozent. Bundesweit sind 42,4 Prozent aller Studiengänge mit einem NC belegt. Dies entspricht einer Steigerung um 0,9 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.

Große Unterschiede gibt es aber auch innerhalb eines Bundeslands. Während in Nordrhein-Westfalen beispielsweise in Köln rund zwei Drittel der Studiengänge zulassungsbeschränkt sind, ist es in Dortmund nur rund ein Viertel. Studienautor Cort-Dennis Hachmeister erklärte dazu, außer bei den wenigen bundesweit zulassungsbeschränkten Studienfächern wie Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Pharmazie und Psychologie gebe es eigentlich immer auch Studiengänge ohne NC.

Die Fächergruppe mit den höchsten NC-Quoten bleiben die Rechts-, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften mit gut 53 Prozent. In den Sprach- und Kulturwissenschaften können sich Studenten dagegen in rund 70 Prozent aller Studiengänge ohne Beschränkungen einschreiben.

Auch in dieser Rubrik

Babys mit drei Eltern: Ukrainischer Arzt propagiert umstrittene Zeugung

08.07.17 Kiew (AFP) - 15 Jahre lang hatte die inzwischen 34-Jährige schon versucht, Mutter zu werden. Erst ein Arzt in der Ukraine konnte ihren Kinderwunsch erfüllen...> Ganzen Artikel lesen

Überreste von 400 Millionen Jahre altem Hai in Peru entdeckt

08.07.17 Lima (AFP) - In Peru sind die fossilen Überreste eines 400 Millionen Jahre alten Hais gefunden worden. Den Fund machten Studenten einer Universität am Ufer ...> Ganzen Artikel lesen

Sonde für erste europäisch-japanische Merkur-Mission vorgestellt

07.07.17 Den Haag (AFP) - Im Oktober 2018 soll mit "BepiColombo" die erste europäisch-japanische Forschungsmission zum Planeten Merkur starten. Wissenschaftler der e...> Ganzen Artikel lesen

Carolin Kebekus fordert von G20 besseren Bildungszugang für Mädchen

06.07.17 Berlin (AFP) - Komikerin Carolin Kebekus erwartet von den G20-Staaten Maßnahmen für einen besseren Schulzugang für Mädchen. Sie wolle sich für 130 Millionen...> Ganzen Artikel lesen

Gesicht von prähispanischer Herrscherin in Peru mit 3-D-Druckern rekonstruiert

06.07.17 Lima (AFP) - In zehnmonatiger Arbeit haben Wissenschaftler das Gesicht einer Herrscherin aus dem alten Peru rekonstruiert, deren Mumie 2006 entdeckt worden ...> Ganzen Artikel lesen