Der Beruf des Archivars

15.02.13

FNRDiesen Artikel drucken
Der Archivar – als Wächter der Erinnerung – hat die Aufgabe, sämtliche Originaldokumente aus Vergangenheit und Gegenwart zu verwalten.

Der Beruf des Archivars ist sehr vielfältig und deckt sämtliche Schritte der Verwaltung von Originalschriftstücken ab.

Seine Aufgabe besteht darin, seltene oder wertvolle Dokumente ausfindig zu machen, deren Bedeutung zu bewerten und über ihren Erwerb zu verhandeln. Dabei kann es sich um historische Dokumente, Aufzeichnungen von Radiosendungen oder notarielle Urkunden aus Unternehmen, Institutionen oder von Privatpersonen handeln. Folglich ist sein Arbeitsfeld sehr breit und vielschichtig. 

Nach dem Erwerb werden die Dokumente analysiert, untersucht und in ihren historischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen oder sonstigen Kontext gestellt. Sofern es sich um empfindliche oder beschädigte Dokumente handelt, ist der Archivar auch für deren Schutz oder Restaurierung zuständig. Die Dokumente werden klassifiziert, in elektronische Datenbanken aufgenommen und in Archiven aufbewahrt.

Der Archivar würdigt die Bedeutung der Dokumente auch, indem er pädagogische Workshops veranstaltet oder Datenträger erstellt.

Die Interdisziplinarität basiert darauf, dass Problemstellungen mithilfe verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen beleuchtet und über die Grenzen einer Disziplin hinaus Verbindungen und Verknüpfungen mit anderen Disziplinen hergestellt werden. Man bewegt sich also ständig zwischen zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen und zieht mal die einen, mal die anderen Disziplinen heran, um sein Ziel zu erreichen.

Autor: Corinne Kroemmer

Auch in dieser Rubrik

Ask a Scientist: Science Writer

28.05.13 Michèle Weber ist Biologin - aber auch Science Writer, an der IBBL. Ihr Job: komplexe wissenschaftliche Themen sowie die Forschungsarbeit ihrer Kollegen auf...> Ganzen Artikel lesen

Der Beruf des Wissenschaftsdokumentalisten

15.02.13 Der Wissenschaftsdokumentalist ist ein Spezialist für die Organisation und Klassifizierung von Informationen. > Ganzen Artikel lesen

Der Beruf des Wissenschaftsjournalisten

15.02.13 Der Wissenschaftsjournalist vermittelt mithilfe der Medien wissenschaftliche Themen. > Ganzen Artikel lesen

Der Beruf des Wissenschaftsvermittlers

15.02.13 Der Wissenschaftsvermittler sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Wissenschaften. > Ganzen Artikel lesen

Der Beruf des Gymnasiallehrers

15.02.13 Ein Lehrer für Wissenschaften übermittelt den Schülern/-innen seine Begeisterung für die Wissenschaften. > Ganzen Artikel lesen

Infobox

Kurz und knapp

Der Archivar befindet sich an der Schnittstelle zwischen Geschichte und Technologie. Einige Dokumente haben einen großen historischen Wert, und der Archivar muss über gute Geschichtskenntnisse verfügen, um ihn einschätzen zu können. Die Verwaltung einer so großen Datenmenge erfordert zudem die Anwendung von IT-Tools (digitale Verzeichnisse, Datenbanken, Software für die Konzeption von Datenträgern etc.)

Bildungsabschluss

Potenzielle Arbeitgeber

Art der Ausbildung

 


Verwandte Themen

  • Der Beruf des Linguisten

    Der Linguist untersucht Sprachen – von den ältesten bis zu den gegenwärtigen Sprachen –, um die Ausdrucksweisen der v...
  • Der Beruf des Wirtschaftsstatistikers

    Der Wirtschaftsstatistiker ist ein Experte für Zahlen. Er vermittelt einen Überblick über die Wirtschaftsentwicklung ...