Finanzierungshilfen für Euer Projekt

08.05.13

FNRDiesen Artikel drucken

Sie haben eine Idee für eine Aktivität und wissen nicht, wie Sie sie finanzieren und organisieren sollen? Die Fördermöglichkeit PSP des FNR hilft Ihnen, Ihr Projekt zu verwirklichen.

Alle wissenschaftlichen Aktivitäten in Luxemburg beleben die Forschungslandschaft des Landes – auch die, in denen kleine Ideen realisiert werden! Deshalb richtet sich die Fördermöglichkeit PSP des Fonds National de la Recherche (FNR) an Sie.

Mit Kontakten zu Forschern, finanziellen Mitteln und Ratschlägen zur Ausarbeitung Ihres Förderantrages helfen wir Ihnen weiter.

Wenn Ihre wissenschaftlichen Ideen Wirklichkeit werden.

Das Ziel des Förderungsprogramms PSP ist es, Sie dabei zu unterstützen, ihr Projekt selbst durchzuführen. Unterstützen kann der FNR die Teile des Projektes, bei denen ein Fokus auf die wissenschaftliche Methode gelegt wird und die Teilnehmer selbst aktiv und forschend tätig sind.

Damit ein Projekt vom FNR mit finanziert werden kann, müssen einige Bedingungen erfüllt sein:

  • Das Projekt vermittelt verständlich komplexe wissenschaftliche Inhalte.
  • Das Projekt richtet sich an die breite Öffentlichkeit oder Kinder und Jugendliche.
  • Bei dem Projekt steht die wissenschaftliche Methode im Mittelpunkt bzw. werden die Teilnehmer selber forschend tätig.
  • Im Falle von Schülerprojekten werden die Resultate von den Schülern anschließend ausgearbeitet (durch Vorträge oder Berichte über die behandelten wissenschaftlichen Themen).

Trifft dies zu, können Sie einen Antrag für ihr Projekt beim FNR einreichen.

Bewerbungsfristen 

Alle Anträge können nur zu zwei fixen Zeitpunkten pro Jahr eingereicht werden:

  • 1. März (oder der erste darauffolgende Arbeitstag) für Projekte, die nach dem 30. April stattfinden. Entscheidungen werden Mitte April übermittelt.
  • 20. Oktober (oder der erste darauffolgende Arbeitstag) für Projekte, die nach dem 15. Dezember stattfinden. Entscheidungen werden Anfang Dezember übermittelt.
Folgende Kosten können übernommen werden:
  • Materialkosten
  • Saalmiete
  • Werbungskosten
  • Kosten für externes Personal, inklusive Reise-, Hotel- und Verpflegungskosten
  • Reisekosten, Eintrittsgelder, Unterbringung, Verpflegung, etc. (für Schulaktivitäten im Ausland)

 

Beispiele

Die Wissenschaftsreise der 2e und 3e C des Lycée Classique Hubert Clement in Esch-sur-Alzette: eine ökologische Studienreise nach Texel um die wissenschaftliche Methode anhand einer konkreten Fragestellung im Feld zu erlernen.

Das Projekt „PCR und Immunofluoreszenz“ der 1ère C des Lycée Michel Rodange: Analyse von Krebszellen in den Labors der Uni Luxemburg und des CRP-Santé

Die Wissenschaftstage „LCD Science Deeg“ des Lycée Classique Diekirch: Organisation von wissenschaftlichen Ateliers für Grundschulkinder des Zyklus 4.2. durch die Schüler des LCD.

Das wissenschaftliche Schulfest „Experimentieren, probieren und studieren“ der Elternvereinigung von Schifflingen – wissenschaftliche Aktivitäten und Shows für die Kinder in Zusammenarbeit mit Vereinen wie chimie.lu und Shema.

Das Projekt „Küchenchemie“ zwischen Grundschulen und der a.s.b.l. „Déi Kleng Fuerscher“ : Kinder experimentieren mit Gegenständen aus der Küche.

Die Wissenschaftsmesse „CDays“ des Lycée Technique Ettelbrück : Schüler der 11e und 12e lernen wissenschaftliche Berufe anhand von interaktiven Workshops kennen, die von Vertretern aus der luxemburgischen Industrie gestaltet werden.

Der Wissenschaftswettbewerb des Lycée technique des Arts et Métiers: Teilnahme am « Shell Eco Marathon », einem internationalen Wissenschaftswettbewerb bei dem Schüler energieeffiziente Fahrzeuge entwerfen, bauen und testen. 

Der Science Slam der LuxDoc a.s.b.l.: junge Wissenschaftler tragen ihr Forschungsprojekt auf unkonventionelle und kreative Weise einem breiten Publikum vor.

 

Photo © Lycée Michel Rodange Luxembourg

Diaporama

Infobox

Formulare und weitere Informationen

Weitere Infos sowie die Formulare für Ihren Antrag finden Sie auf: www.fnr.lu/psp

Ansprechpartner sind:

Josiane Staus, Administrative Assistant

Tel: +352 26 19 25 57 / josiane.staus@fnr.lu

Anne Schroeder-Van den Bulcke, Head of Unit – Science in Society

Tel: +352 26 19 25 47 / anne.schroeder@fnr.lu

 


Verwandte Themen