Kostenlose Workshops für Lehrer/innen: Wissenschaftliche Untersuchungen in der Klasse

24.04.15

University of LuxembourgDiesen Artikel drucken

Haben sie Lust, Wissenschaften in ihrer Klasse zu unterrichten? Sie wissen jedoch nicht so recht wie? Wie wäre es mit einer kostenlosen Weiterbildung zum Thema "Würmer und Schnecken", von der Uni Luxemburg. Mit modernen Konzepten, in denen Kinder forschend tätig sind.

Zielsetzung

In diesem interaktiven Workshop für Lehrer/-innen und Erzieher/-innen werden die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit haben, wissenschaftliche Untersuchungen zu Würmern und Schnecken zu unternehmen. Nach gemeinsamem Arbeiten werden die Teilnehmer/-innen ähnlich Versuche vorbereiten, um sie mit den Schüler/-innen in der Klasse durchzuführen.

Wir werden unter anderem darüber sprechen, wie man offene wissenschaftliche Untersuchungen benutzen kann, um das Lernen in unterschiedlichen Schülergruppen und Klassen zu unterstützen. Außerdem werden wir Techniken kennen lernen, die sowohl das wissenschaftliche Lernen, als auch das Sprachenlernen gleichzeitig fördern.

Jeder Teilnehmer erhält Material (Würmer- oder Schneckenterrarium, Laborjournale, Lupen, usw.), so dass sie die gleichen Untersuchungen in ihren Klassen durchführen können.

Wenn Sie daran interessiert sind mehr Naturwissenschaften in Ihrer Klasse zu unterrichten und Ihre Schüler/-innen für naturwissenschaftliche Experimente begeistern wollen, welche auf ihrer natürlichen Neugier aufbauen, dann ist dieser Workshop genau das Richtige für Sie!

Inhalt

Dieser Workshop unterstützt die Entwicklung von pädagogischen, sowie praktischen Lehrmethoden und –inhalten, unter anderem:

  • Wie man Schüler/-innen bei der Durchführung von forschend-entdeckenden naturwissenschaftlichen Untersuchungen leiten und wissenschaftliche Kompetenzen entwickeln kann
  • Wie man die Fragen und Interessen der Schüler/-innen nutzen kann, um naturwissenschaftliche Untersuchungen zu initiieren und zu leiten
  • Wie man eine Gemeinschaft von Schüler-Wissenschaftlern aufbaut, welche zusammenarbeitet, um wissenschaftliche Phänomene zu erforschen
  • Techniken, um Sprachenlernen in das Lernen von Naturwissenschaften zu integrieren.

Ein ähnlicher Workshop fand bereits im Herbst 2014 statt und die damaligen Teilnehmer wenden das Gelernte erfolgreich in ihren Klassen an. Ein Bericht mit Aussagen von Teilnehmer/-innen finden sie hier auf science.lu.

Die Weiterbildung wird organisiert in Zusammenarbeit mit der Universität Luxemburg und durch Unterstützung des Fonds National de la Recherche (FNR).

Info & Andmeldung

Die Plätze sind begrenzt, also melden Sie sich schnellsmöglichst. Anmeldungen werden bis zum 22. Mai 2015 über diesen Link angenommen.

Datum und Zeit: Dienstag, den 2. Juni und Donnerstag, den 11. Juni von 14 bis 17 Uhr - Das Datum für einen dritten Termin wird gemeinsam mit den Workshop-Teilnehmer/-innen festgelegt. D
Ort: Universität Luxemburg - Campus Walferdange
Max. Anzahl der Teilnehmer: 15
Sprachen: Deutsch, Englisch
Status des Kurses: laufende Anmeldung, Anmeldeschluss 22. Mai 2015
Link zur Anmeldung: https://de.surveymonkey.com/s/XZF3J23

Zusätzliche praktische Hinweise finden Sie in der Infobox.

Referentinnen

Sara Wilmes, Doktorandin, M.Ed. Science Education, University of Luxembourg
Christina Siry, Associate Professor, PhD, University of Luxembourg

Auch in dieser Rubrik

Wissenschaftskultur: Miteinander von Mensch und Fortschritt

07.05.13 „Was ist ein Gelehrter? Ein Spinner, der sich einschließt und über alles forscht und schreibt, was niemanden interessiert.“ Dieses Zitat entstammt nicht etw...> Ganzen Artikel lesen

Infobox

Info zum Termin

Datum und Zeit: Dienstag, den 2. Juni und Donnerstag, den 11. Juni von 14 bis 17 Uhr - Das Datum für einen dritten Termin wird gemeinsam mit den Workshop-Teilnehmer/-innen festgelegt. D
Ort: Universität Luxemburg - Campus Walferdange
Max. Anzahl der Teilnehmer: 15
Status des Kurses: laufende Anmeldung, Anmeldeschluss: 22. Mai 2015.
Link zur Anmeldung: https://de.surveymonkey.com/s/XZF3J23

Praktische Hinweise


Verwandte Themen