Meet the Scientists, Claudine Kirsch, Educationist in Languages

03.05.16

Université du LuxembourgDiesen Artikel drucken

Mit dem iPad Sprachen lernen: Mehrsprachigkeit ist eine Herausforderung - besonders für Schüler mit Migrationshintergrund. Claudine Kirsch entwickelt pädagogische Konzepte, um den Schülern im dreisprachigen luxemburgischen Schulsystem zu helfen.

"60% der 4-jährigen Kinder sprechen kein Luxemburgisch zuhause. Internationale Studien - wie z.B. die PISA-Studie - zeigen, dass sie in der Schule schlechter abschneiden. In meiner Forschung geht es daher darum, zu verstehen, wie Kinder verschiedene Sprachen lernen, und wie Erzieher und Lehrer sie dabei unterstützen können", sagt Claudine Kirsch.

So hat die Forscherin z.B. zusammen mit ihrer Forschergruppe das Projekt iTEO entwickelt: Schüler können hier Geschichten in verschiedenen Sprachen über das iPad aufnehmen, abhören und verändern - und schließlich ihren Freunden zeigen. "Mit den Lehrkräften analysieren wir, wie die Kinder die verschiedenen Sprachen einsetzen und was die Lehrkräfte machen können, um diese Lernprozesse zu vertiefen", so Claudine Kirsch.

Was sind die bisher erzielten Resultate, für die Kinder - und für die Lehrer?

Die Antwort im Video.

Apps downloaden

Übrigens kann man iTEO (für iPad) und iTEO 2 (für iPad und iPhone) gratis auf dem Appstore runterladen. Mehr Informationen und Videos mit Beispielen zum Einsatz von iTEO finden Sie auf folgendem Blog. Informationen wie Sie die App nutzen können, finden Sie hier.

Auteur: Jean-Paul Bertemes (FNR)
Video: Moast

Auch in dieser Rubrik

Sprache beeinflusst mathematische Prozesse: Mehrsprachige Luxemburger rechnen auf Deutsch schneller als auf Französisch

14.09.17 Das mehrsprachige Gehirn rechnet je nach angewendeter Sprache anders. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Uni Luxemburg. > Ganzen Artikel lesen

Wat as eng spezifesch Sproochentwécklungsstéierung (SSES)?

13.09.17 LEARN erklärt eis wat eng spezifesch Sproochentwécklungsstéierung (SSES) as, wéi se diagnostizéiert gëtt a wat d’Ursaach kéint sinn. > Ganzen Artikel lesen

Innovationen für den Finanzsektor: Portrait einer Forscherin an der Luxembourg School of Finance

17.08.17 Soll man sich in schlechten Zeiten aus dem Markt zurückziehen oder sich weiter international diversifizieren? Eine Frage, die nicht nur viele Investoren und...> Ganzen Artikel lesen

Meet the Scientists: Olga Kiuila, Economist

08.08.17 Mit mathematischen Modellen die Wirtschaftsentwicklung voraussagen: Wie erstellt man statistische Wirtschaftsmodelle? Und wie viel Detail sollte sein? > Ganzen Artikel lesen

Erst-, Zweit- oder doch Fremdsprache – Als was wird Deutsch an den Luxemburger Schulen eigentlich unterrichtet?

20.07.17 Bereits bei der Alphabetisierung werden luxemburgische Schüler mit Deutsch konfrontiert. Erstsprache ist es deshalb aber nicht. Oder vielleicht doch? > Ganzen Artikel lesen