Meet the scientists: Philippe Van Kerm, Wirtschaftswissenschaftler

06.06.16

LiserDiesen Artikel drucken

Philippe Van Kerm untersucht soziale Ungleichheiten: Hauptsächlich die Ungleichheiten hinsichtlich des Gehalts, aber auch hinsichtlich Geschlecht, Nationalität oder gar des Aussehens von Personen.

"Seit 25 Jahren kann man eine (teils massive) Steigerung der Ungleichheit der Gehälter feststellen. Aber es war sicherlich die Krise von 2007-2008 und die anschließende Rezession, die fast alle industrialisierten Länder erfasste, welche die öffentliche Debatte auf soziale Ungleichheiten lenkte", sagt Philippe Van Kerm.

In seiner Arbeit konzentriert sich der Forscher vom LISER auf industrialisierte Gesellschaften, hauptsächlich auf Luxemburg, Europa und Nordamerika: "Ich versuche Tools zu entwickeln, um diese sozialen Ungleichheiten zu quantifizieren, um daraufhin deren Evolution über die Zeit zu messen und sie zwischen Ländern zu vergleichen."

Was ist der Nutzen seiner Forschung?

"Diese Art von Forschung ist wichtig, um die Entscheidungsfindung unserer Politiker zu erhellen, indem diese Forschung rigorose und zuverlässige Evaluationen über die Ungleichheiten und ihre Evolution liefert. Dies hilft den Politikern, wenn sie Steuerreformen vorbereiten, oder Änderungen im Rentensystem, der Familienpolitik oder der sozialen Absicherung", erklärt Philippe Van Kerm. "Unsere Modellisierungs- und Simulationsarbeiten sind unentbehrlich, um den Impakt von vergangenen Reformen zu verstehen und den Impakt von zukünftigen zu antizipieren - und somit die besten Entscheidungen zu treffen", sagt Philippe Van Kerm.

Was ist langfristig die größte Herausforderung seiner Forschung? Entdecken sie die Arbeit von Philippe Van Kerm im Video.

Autor: Philippe Van Kerm (Liser), Jean-Paul Bertemes (FNR)
Video: Moast

 

Auch in dieser Rubrik

Hu méisproocheg Kanner kognitiv Virdeeler?

22.03.17 D'Gehier funktionnéiert wéi e Muskel: Funktiounen déi méi benotzt ginn, entwéckelen sech besser. Wat heescht dat am Fall vun der Méisproochegkeet? > Ganzen Artikel lesen

Analyse der Partnersuche: Welche Faktoren auf dem Heiratsmarkt wichtig sind

17.03.17 Von den vielen Eigenschaften, die uns ausmachen, sind bei der Partnersuche nur wenige ausschlaggebend. Entscheidend ist letztlich aber die Kombination. > Ganzen Artikel lesen

«Pairing Scheme - Politics meets research»: Wissenschaftliches Know How in die politische Debatte einbringen

14.03.17 17 Parlamentarier trafen 17 Forscher in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld – damit beide Welten sich besser kennenlernen. Was ist die Idee dahinter? > Ganzen Artikel lesen

Ist Luxemburg eine Steueroase? Rechtswissenschaftler Werner Haslehner über Steuerhinterziehung und Briefkasten-Firmen

03.03.17 Die Menge an Briefkasten-Firmen in den Panama-Papers hat viele überrascht - den Professor für internationales Steuerrecht der Uni Luxemburg allerdings nicht. > Ganzen Artikel lesen

Auf den Spuren von Systemic Risk: Simulation von Schneeballeffekten im Bankensystem

01.02.17 Wie anfällig Banken sind, hat die Finanzkrise gezeigt. Ein Forscher aus Luxemburg hat ein Modell entwickelt, mit dem sich Risiken frühzeitig erkennen lassen. > Ganzen Artikel lesen

Verwandte Themen