Meet the Scientists: Sandra Domagala, Development Engineer

04.09.15

DuPontDiesen Artikel drucken

Schutz gegen Chemikalien, Bakterien, Feuer: Sandra Domagala arbeitet für DuPont in Contern und entwickelt dort spezielle Schutzanzüge.

Weltweit bekannt wurde die Firma DuPont u.a. durch das Nylon (Nylonstrümpfe). Aber auch Tyvek®-Schutzanzüge von DuPont, die u.a in Luxemburg produziert werden, sind weltweit im Einsatz - oft wenn es brenzlig oder gefährlich wird, wie z.B. in der Ebola- oder der Fukushima-Krise. 

Welches sind die Besonderheiten des Materials DuPont™ Tyvek®? Welches sind weitere Anwendungsgebiete? Mehr dazu im Video.

Autor: Jean-Paul Bertemes (FNR)
Videoproduktion: Moast

Auch in dieser Rubrik

Eine App macht das Leben alter und behinderter Menschen lebenswerter

25.05.17 Wie können alte und behinderte Menschen unabhängiger leben? Z.B. mit Hilfe einer Smartphone-App, die im Notfall einen Pfleger informiert. > Ganzen Artikel lesen

Björn Ottersten erhält den renommierten ERC Advancend Grant: Was wird der Direktor des SnT mit den 2,5 Millionen Euro tun?

17.05.17 2,5 Millionen Euro aus Europa für Luxemburg: Björn Ottersten bekommt die höchste Förderung des European Research Council. > Ganzen Artikel lesen

Materialien der Zukunft: Ein völlig „verdrehte“ Tagung

11.05.17 Die Physiker Jan Lagerwall und Tanja Schilling richten an der Universität Luxemburg eine Tagung über Substanzen mit besonderen Eigenschaften aus. > Ganzen Artikel lesen

Drohnen für die Landwirtschaft: Luxemburger Doktorand gründet Start-Up

27.04.17 Gilles Rock überwacht mit Drohnen-Technologie u.a. Pflanzen. Seine (potenziellen) Kunden sind Landwirte, Vermessungsbüros oder Archäologen. > Ganzen Artikel lesen

Kooperation mit der NASA und Ispace: Luxemburgische Forscher entwickeln Messgerät fürs All

19.04.17 Ein Massenspektrometer für Weltraum-Einsätze: Was kann man mit dem vom LIST entwickelten Gerät im Weltall machen? > Ganzen Artikel lesen

Infobox

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 646374.


Verwandte Themen