Ingo Knopf/scienceRELATIONS

Mit der Kupferspirale löschst du die Flamme, in dem du ihr Wärme entziehst

Achtung: Experiment von einem Erwachsenen überwachen lassen! (siehe Abschnitt Gefahrenhinweis).

Durchführung

Wickle einen ca. 30 Zentimeter langen Kupferdraht mit ein paar Windungen um einen stabilen Stift, wie etwa einen Bleistift. Wenn du den Kupferdraht vom Stift abziehst, erhältst du so eine Spirale. Knipse auf der einen Seite eventuell überstehenden Draht ab und behalte auf der anderen Seite ca. 20 Zentimeter als Griff. Wenn du jetzt die Kupfer-Spirale über eine Kerzenflamme hältst, erlischt sie!

Prinzip

Mit diesem Kerzenlöscher löschst du die Kerzenflamme, in dem du ihr Wärme entziehst. Denn der Kupferdraht ist ein guter Wärmeleiter und kühlt die Kerze. Er leitet die Verbrennungshitze ab. Dadurch sinkt die Temperatur in der Kerzenflamme unter die Verbrennungstemperatur von Wachs: die Flamme erlischt. Mit dem Prinzip der Wärmeleitung kühlen auch Kühlrippen, wie man sie zum Beispiel gut sichtbar von Motorrad- oder Mopedmotoren kennt. Sie bestehen ebenfalls aus Metall, das die Wärme des Motors ableitet und ihn so kühlt.

Gefahrenhinweis

Passe beim Hantieren mit der offenen Flamme der Kerze auf. Führe den Versuch mit einem Erwachsenen durch.

Tipps

Wickle den Kupferdraht nicht zu fest um den Stift, damit du die Drahtspirale leicht abziehen kannst.

Kupferdraht bekommst du im Bastelbedarf oder du entfernst die Plastikisolierung von einem Stück alten elektrischen Kabel. Achte darauf, dass der Kern ein fester Kupferdraht ist und nicht aus Litze, also aus feinen verdrillten Kupferdrähtchen besteht.

Der Kerzenlöscher funktioniert am besten, wenn er kalt ist. Hast du also schon ein paar Kerzen damit gelöscht, musst du ihn länger über die Kerzenflamme halten, bis sie wirklich erloschen ist. Oder du wartest ein bisschen, bis sich dein Kerzenlöscher etwas abgekühlt hat.

Da Kupfer die Wärme gut leitet, wird der Kerzenlöscher schnell heiß. Du kannst das freie Drahtende in einen Korken stecken, er dient dir als wärmeisolierender Griff.

Du kannst dieses Experiment auch als Knobelaufgabe stellen: Man hat eine brennende Kerze, einen Stift und einen Stück Kupferdraht zur Verfügung. Wie kann man die Kerze löschen, ohne sie auszupusten, oder den Docht oder die Kerze zu berühren?

Autor: Ingo Knopf/scienceRELATIONS
Video: Ingo Knopf

Infobox

Material

 

ca. 30cm möglichst dicker aber biegsamer Kupferdraht

stabiler Stift

Kneifzange

Kerze

 

Zeit

ca. 10 Minuten

 

Auch interessant

Experiment Looss eng Béchs duerchsichteg ginn!

Eng Béchs besteet dach aus Metall - oder? Wéi soll déi dann duerchsichteg ginn? Ma dat ass guer net sou schwéier an du k...

FNR
Phototropismus Können Pflanzen tanzen?

Pflanzen können Licht “sehen” und sich in einem geschlossenen Karton durch ein kleines Labyrinth Richtung Sonnenlicht be...

FNR

Auch in dieser Rubrik

Science Trick  Blos eng Käerz hannert enger Fläsch aus 

Dësen Trick klappt wéinst dem sougenannte Coanda-Effekt, deen ënnert anerem och hëlleft, e Fliger an der Loft ze halen.  

FNR
Waasser-Experiment Hief en Äiswierfel mat engem Fuedem a Salz op

Duerch dëst Experiment fënns Du och eraus, firwat am Wanter Salz op d’Stroosse gestreet gëtt.

FNR
Optik Maach Reebou-Pabeier mat Neellack

Een ebësse méi extraen Pabeier - ganz einfach selwer maachen mat Neellack

FNR