MNHN, FNR, FreeLens TV

Video des Experiments

Wo befindet sich die DNA ?

Die Erdbeere, und übrigens auch der Mensch, besteht aus vielen kleinen Zellen. In jeder Zelle ist ein Zellkern. Die DNA befindet sich im Zellkern.

Wie sieht die DNA aus ?

Die DNA ist ein langes Molekül, welches die Form einer Doppelhelix hat. Sie ist aus 2 Strängen mit folgenden chemischen Bestandteilen, aufgebaut : Phosphat-Rest, Zucker und vier organische Basen (abgekürzt mit A, T, G und C). Die beiden Stränge sind komplementär zueinander und durch chemische Verbindungen zwischen den Basen miteinander verbunden. Es paaren sich immer Adenin und Thymin, oder Cytosin und Guanin.

 

 

 

Was ist die Rolle der DNA ?

Die DNA trägt die Erbinformation und kommt in allen Lebewesen vor. Sie ist von Individuum zu Individuum verschieden und wird bei der Fortpflanzung weitergegeben. Beim Menschen kommt eine Hälfte der Erbinformation vom Vater und die andere Hälfte von der Mutter.

Die Erbinformation der DNA befindet sich in den Genen (+/- 21.000 Gene beim Menschen und +/- 37.000 bei der Erdbeere). Die Gene bestimmen wie jeder Organisums funktioniert und wie er aussieht.

Genauer gesehen : in der DNA ist unsere gesamte genetische Information mit Hilfe der vier Basen (A, T, G und C) verschlüsselt. Die Reihenfolge der Basen bestimmt die Synthese von einem bestimmten Protein, welches wiederum eine bestimmte Funktion im Organismus erfüllt.

Kleiner Ausschnitt aus dem Erbmaterial der Gartenerdbeere :
...GGAAGGATCATTGTCGAAACCTGCATGG...

 

Einige Erklärungen zum Experiment :

  • Zuerst werden die Erdbeeren zerstampft um die Zellwände der einzelnen Zellen zu zerstören.
  • Das Spülmittel löst die aus Lipiden aufgebaute Membran der Zellen und der Zellkerne auf.
  • Da DNA nicht in Alkohol löslich ist, präzipitieren die DNA-Filamente nach der Alkoholzugabe.
  • Die DNA wird sichtbar weil die DNA-Filamente von sehr vielen Zellen präzipitieren und miteinander verklumpen. Ein einzelnes DNA-Filament einer einzigen Zelle wäre nicht mit bloßem Auge sichtbar.

Autor: Sandrine Amann (MNHN), Aline Fischer (MNHN), Patrick Delhalt (MNHN)
Video: Jean-Paul Bertemes (FNR), Patrick Delhalt (MNHN). FreeLens TV
Illustration: © MNHN
Musik: Jean-Paul Bertemes (FNR)

Auch interessant

Luftdruck Klebe Becher an einen Luftballon – aber ohne Kleber!

Dieser Ballon-Teufel hat ein Grobvakuum zwischen seinen beiden Ohren.

FNR
Kanéil-Effekt Zapp deng Hand an d'Waasser ouni datt se naass gëtt

En Experiment mat deem een sech selwer am meeschten erstaunt. 

FNR
Osmos Erschreck deng Matbewunner mat Ierbessen

Gedréchent Leguminosen (DE : Hülsenfrüchtler) quëllen op wann een se an d’Waasser leed. Mir weisen iech wéi een heimat s...

FNR

Auch in dieser Rubrik

Mikroskopie Kuck méi genee - mat engem klengen digitale Mikroskop

Mat dësem einfache Mikroskop dat sou grouss ass wéi eng Täscheluucht kanns Du dir op dengem Computer, Tablett oder Smartphone Detailer ukucken, déi fir d’Aen villäicht souguer onsiichtbar sinn.

FNR
Luftdruck Klebe Becher an einen Luftballon – aber ohne Kleber!

Dieser Ballon-Teufel hat ein Grobvakuum zwischen seinen beiden Ohren.

FNR
Kaffee-Experiment Wie funktioniert eine Vakuum-Kaffeemaschine?

Hier zeigen wir Dir die wahrscheinlich spannendste Methode Deinen Kaffee zu brauen.

FNR