FNR/MOAST Creative Studio

FNR Award Video über Thierry Titcheu Chekam's Doktorarbeit.

Wenn Computersoftware ausfällt oder nicht richtig funktioniert kann das schwerwiegende wirtschaftliche Folgen haben, oder im schlimmsten Fall sogar unsere Gesundheit und Sicherheit beeinträchtigen.

Um dies zu vermeiden, wird eine neu entwickelte Software normalerweise getestet, bevor sie veröffentlicht wird. Trotzdem treten auch bei zugelassener Software immer noch Fehler oder Bugs auf. Die Frage ist: Wie können wir die Qualität der Tests bewerten?

Thierry Titcheu Chekam hat während seiner Doktorarbeit daran gearbeitet, diesen Qualitätskontrollprozess zu verbessern und zu vereinfachen. Dafür bekam er vom Fonds National de la Recherche (FNR) 2020 einen FNR Award for Outstanding PhD Thesis.

Im Video (auf Englisch) erfahrt ihr von Thierry wie Computersoftware normalerweise getestet wird, wie man die Qualität der Tests überprüft, und wie Thierry diesen Prozess verbessert hat.

Warum die Jury diese Doktorarbeit für einen Award ausgewählt hat

Beeindruckender akademischer Lehrplan mit enger Integration in mehrere Kulturen.

Außergewöhnliche Publikationsliste.

 

Die Ergebnisse können in verwandten Bereichen angepasst und angewendet werden. Einige von ihnen werden aktuell in Projekten in der Industrie erforscht.

Aussagen der Jurymitglieder

Die Preisverleihung der FNR Awards 2020 fand am 19. November 2020 in komplett digitaler Form statt. Hier der Replay der Preisüberreichung:

Über den Preisträger

Thierry stammt ursprünglich aus dem Kamerun, zog aber für seine Bachelor und Masterstudiengänge in Computerwissenschaften- und Technologie bzw. Software-Ingenieurwesen nach China, um dort an renommierten Universitäten zu studieren (Tsinghua University und University of Science and Technology of China). Nachdem er eine Zeit lang für Alibaba Group in Peking gearbeitet hatte, kam er für seine Doktorarbeit nach Luxemburg. Er erhielt 2019 seinen PhD in Computerwissenschaften von der Universität Luxemburg, mit Unterstützung eines AFR-PhD Stipendiums des FNR. Zurzeit forscht Thierry weiter als Post-doc am SnT der Universität Luxemburg. Er spricht flieβend Französisch, Englisch und Chinesisch.

Autor: Michèle Weber (FNR)
Video: MOAST/FNR

 

Infobox

Über die FNR Awards

Jedes Jahr zeichnet der Fonds National de la Recherche (FNR) mit seinen FNR Awards Wissenschaftler für ihre überragende Arbeit aus, honoriert aber auch Wissenschaftler und Wissenschaftskommunikatoren für ihre überragende Förderung und Vermittlung der Wissenschaft in der Gesellschaft. Die Gewinner erhalten nicht nur eine einzigarte Trophäe sowie ein Zertifikat, sondern auch ein Preisgeld in Höhe von 5.000€.

Jedes jedes Jahr können Bewerbungen in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Überragende wissenschaftliche Publikation
  • Überragende Doktorarbeit
  • Überragende Förderung der Wissenschaft in der Öffentlichkeit
  • Überragende forschungsorientierte Innovation

Bei den diesjährigen FNR Awards wurden 7 Projekte in 4 Kategorien ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand zum ersten Mal 100% digital statt. Hier der Livestream im Replay.

Bewerbungen für die FNR Awards 2021 können ab Mitte Dezember 2020 bis einschliesslich 10. Februar 2021 eingereicht werden. Mehr Infos auf der Internetseite des FNR.

 

Auch in dieser Rubrik

Outstanding PhD Thesis FNR Awards 2023: Wie künstliche Intelligenz trainiert werden kann, schwierige Situationen vorherzusagen

Salah Ghamizi, Postdoctoral Researcher der Gruppe "Security Design and Validation" am SnT, wurde in der Kategorie "Outstanding PhD Thesis" für die FNR Awards 2023 ausgewählt.

FNR, SnT
Jonk Fuerscher Mathematische Forschung an einem dreidimensionalen Billardspiel

Ein junger luxemburgischer Forscher beschäftigt sich mit einem ganz besonderen mathematischen Problem: Wie sieht die Laufbahn einer Kugel in einem dreidimensionalen Billardspiel aus?

Herausragende Doktorarbeit FNR Awards 2022: Für die Entwicklung zukünftiger drahtloser Kommunikationssysteme

Aakash Arora erhielt einen Preis für seine Doktorarbeit über Signalverarbeitungsalgorithmen für zukünftige drahtlose Mehrantennensysteme.

Computersicherheit Was Mausbewegungen über den Anwender verraten und wie man das verhindern kann

Nicht nur die im Netz angeklickten Inhalte lassen Rückschlüsse auf den Nutzer zu, sondern bereits die Bewegungen der Computermaus. Das ist datenschutzrechtlich kritisch, lässt sich aber auch umgehen.