Social distancing

Adobe Stock

Während der verschiedenen Phasen der Corona-Pandemie haben sich unsere sozialen Interaktionen und Kontaktmuster immer wieder verändert. Wir haben regelmäßig auf science.lu hierzu Umfragen gemacht. Auch in der jetzigen Phase ist es interessant für Forscher zu wissen, wie viele Kontakte die Menschen in Luxemburg im Durchschnitt haben. 

Konkret geht es darum, die Anzahl an durchschnittlichen Kontakten der Bevölkerung zu verschiedenen Zeitpunkten zu quantifizieren und in Vergleich zu vorherigen Studien und Ergebnissen zu setzen. Diese Daten sind wichtig, um sie in Prognosen miteinzubeziehen, bessere Statistiken zu generieren, die Verbreitung des Virus und die Effekte von verschiedenen Maßnahmen besser zu verstehen. Aktuell ist es besonders interessant zu erfassen, wie das Zusammenspiel ist zwischen steigender Immunisierung der Bevölkerung (geimpft oder genesen) und steigenden sozialen Kontakten. 

Die Studie führte bereist zu einer wissenschaftlichen Publikation im Fachjournal Plos One. 

Hier der Link zur Umfrage (Surveymonkey).

Die Studie wird seit Beginn der Pandemie regelmäßig durchgeführt, um die Verhaltensänderung in den verschiedenen Phasen der Coronavirus-Pandemie zu verfolgen. Damit die Resultate angemessen verglichen werden können, bleiben die Fragen in den verschidenen Phasen die Gleichen.

Die Umfrage ist anonym und dauert weniger als 2 Minuten. Es wird eine Angabe zu Geschlecht, Alter und Nationalität gefragt, aber sonst keine persönlichen Daten. Die Resultate der Umfrage können an Forschungseinrichtungen, Statistikämtern und Ministerien in Luxemburg zur Analyse weitergereicht werden.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Autoren der Umfrage: Joël Mossong und Ardashel Latsuzbaia
Editoren: Michèle Weber, Melanie Reuter, Jean-Paul Bertemes (FNR)

Auch in dieser Rubrik

Wissenschaftskommunikation Science for Society-Preis: Evidenzbasierte öffentliche Debatten stärken

Der neue Preis für Einzelpersonen oder ein Team, sowie Institutionen, gemeinnützige Vereine oder Stiftungen, die dazu beigetragen haben, evidenzbasierte öffentliche Debatten in Luxemburg zu fördern.

FNR
SCIENCE FESTIVAL 2021 Ein Wochenende zum Experimentieren und Staunen

Ein Erlebnis für die ganze Familie: Das größte Fest der Wissenschaften in Luxemburg findet vom 13. bis zum 14. November in Luxemburg-Grund statt. Eine Anmeldung ist dieses Jahr erforderlich.

Carte blanche Nobelpräiss fir Klimawandel-Modellisatiounen: Keng Zäit méi fir ze zweiwelen

A sénger Carte Blanche op RTL geet de Marc Schiltz, Physiker a Generalsekretär vum Fonds National de la Recherche (FNR) op den Nobelpräiss fir Klimamodellisatiounen an.

FNR