Op science.lu hate mer en Interview mam Wirtschaftsminister Etienne Schneider gemaach, fir de Projet "Spaceresources" besser ze verstoen. Wat versprécht sech Lëtzebuerg kuerz a laangfristeg vun deem Projet?  Hei de ganzen Interview:

Kuerz duerno wor science.lu du bei der Wirtschaftsmissioun an den USA (Seattle a Silicon Valley) mat derbäi, wou eng Lëtzebuerger Delegatioun d'NASA an eng ganz rëtsch Firmen a Start-Ups begéint huet, déi am Beräich "Space" ënnerwee sinn. science.lu huet mat ville Wëssenschaftler, Firmen a Start-Ups geschwat. Déi grouss Erkenntnis: Am Weltraum fënnt grad e grousse Wandel statt... Méi dozou hei am Artikel:

Videoproduktioun: Moast
Concept: science.lu / Moast

Auch in dieser Rubrik

SCIENCE CHECK Ziel mir keng: Fake News widerlegen

Weshalb fallen wir auf Fake News und Falschinformationen rein? Lohnt es sich sie zu widerlegen? Und falls ja, wie macht man das am besten?

FNR
Science-Check Ziel mir keng! - Unfruchtbarkeit: Ursachen und Statistiken

Nimmt Unfruchtbarkeit zu? Wie viele Menschen trifft es? Eher Frauen oder eher Männer – Stichwort „Spermakrise“? Und was sind jeweils mögliche Gründe? Das sind Themen in diesem "Ziel mir keng!"-Video.

FNR, CHL
aurora borealis
Aurora borealis Wie entstehen Polarlichter?

Am Wochenende waren in Luxemburg farbige Polarlichter am Nachthimmel zu sehen. Wir erklären in diesem Artikel, wie es dazu kam, und wie die Farben entstehen.

FNR