Bis zum 5. Juli 2021 ist die letzSCIENCE-Kampagne an Tramhaltestellen im gesamten Netz in Luxemburg-Stadt in Form von großen Plakaten mit einem auffälligen Visual und der Frage „What the hell is that?“ („Was ist das?") zu sehen. Die Visuals sind auch in einer Reihe von landesweit verteilten Bussen zu finden, sowie im Cloche d’Or Shopping Center.  

Durch das Scannen der QR-Codes auf den Postern öffnet sich ein kleiner Vorgeschmack darauf was in der App entdeckt werden kann: 

Ein Lunarrover auf dem Mond 

Wusstest Du, dass luxemburgische Forscher an der Weltraumforschung arbeiten? Erlebe einen Lunarrover auf der Mondoberfläche.

Die Erzeugung von Sonnenenergie 

Wie wird Sonnenlicht zu Elektrizität und was hat das mit der luxemburgischen Forschung zu tun? Tauche ein und entdecke wie Sonnenlicht in Energie umgewandelt wird. 

Krebszellen unter Attacke 

Begleite T-Zellen auf der Jagd nach Krebszellen und entdecke mehr über die Krebsforschung in Luxemburg. 

Ob unterwegs oder zu Hause, die App kann überall gestartet werden in den Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch.

Die „letzSCIENCE AR"-App gibt es kostenlos in App Stores

Die „letzSCIENCE AR"-App wird ausgebaut werden - Ziel ist es eine vielfaltige Auswahl an Augmented-Reality-Erlebnissen zu haben, die einen Einblick in die wichtigen Themen geben, an denen Forscher in Luxemburg mit Unterstützung des FNR arbeiten. 

Das allgemeine Ziel der letzSCIENCE-Kampagne ist es, das Bewusstsein für die FNR-geförderte Forschung in Luxemburg zu erhöhen.

Mehr Infos über letzSCIENCE gibt es hier: www.letzscience.lu  
Virtual Rangers (Augmented Reality + App); STUDIO Polenta (Grafisches Design); Cropmark (Web Design). 

Autor: FNR

Auch interessant

Goodyear fuerdert Iech eraus! Déi 3. Éditioun vum Goodyear STEM Student Challenge geet virtuell

Et gëllt eng clever Maschinn ze bauen déi et erlaabt e sënnvollen Message, virtuell an ob eng iwwerdriwwe komplizéiert A...

letzSCIENCE Die Schönheit der Wissenschaft trifft auf Augmented Reality

Aus wissenschaftlichen Bildern wird ein Augmented Reality (AR)-Erlebnis: Entdecke die neue Kommunikationskampagne des FN...

FNR
Forschung am LIST: Wie sieht die Zukunft aus? Das Smartphone von morgen: Nicht nur sehen und hören, sondern auch fühlen

LIST-Materialforscher Emmanuel Defay forscht gemeinsam mit Kollegen an sogenannten piezoelektrische Anwendungen, mit den...

Auch in dieser Rubrik

Young scientists Why are noise cancelling headphones so expensive?

Noise cancelling headphones let us listen to music while blocking out background noise. This requires a complex signal processing that involves several elements working together within the headphones

Gewinner des nationalen Jonk Fuerscher Wettbewerbs Wissenschaftsjournalismus für Jugendliche

Théophile De Moncuit entwickelt ein wissenschaftliches Medium namens Kidado Sciences. Hier widmet sich der 12-Jährige einem Themenspektrum, das von Astrophysik bis hin zu Meeresbiologie reicht.

Wettbewerb Jonk Fuerscher Eine Pflanze im Visier: Nachhaltiges Bauen mit Miscanthus

Drei Schülerinnen des Lycée Classique in Diekirch haben die besonderen Eigenschaften von Riesen-Chinaschilf untersucht und damit auch die Jury des Wettbewerbs Jonk Fuerscher überzeugt.