Der Produktionsingenieur ist für den korrekten Ablauf des Herstellungsprozesses verantwortlich.

Seine Aufgabengebiete sind sehr zahlreich. Er muss die Produktionskette, vom Einkauf der Rohstoffe bis zur Endkontrolle der Produkte, organisieren. Darüber hinaus muss er durch Überwachung der Leistungsindikatoren und Feststellen des Bedarfs an neuen Maschinen oder Reparaturen den Herstellungsprozess optimieren. Außerdem ist er für die Einhaltung von Termin-, Kosten-, Qualitäts- und Mengenvorgaben ebenso wie von Hygiene- und Sicherheitsnormen zuständig.

Folglich muss der Produktionsingenieur sehr vielseitig sein. Er befindet sich ständig in Kontakt mit der Vertriebsabteilung und den Arbeitern. Neben seinen technischen Kenntnissen der Maschinen und Produkte muss er über Projektmanagement- und Teamführungsqualitäten verfügen, da er natürlich sein Team aus Arbeitern zu leiten und die Qualität ihrer Arbeit zu kontrollieren hat.

Es handelt sich um einen Arbeitsplatz, der je nach Branche sehr verschiedene Facetten haben kann, jedoch immer zwischen Management und operativer Arbeit angesiedelt ist.

Die Physik ist eine Naturwissenschaft, die sich mit der Erforschung natürlicher Phänomene befasst und sich auf die Materie und die Energie sowie deren Entwicklung in Raum und Zeit konzentriert. Sie ist von einem stark theoretischen Ansatz geprägt, der die Experimentalphysik ergänzt.

Die Chemie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit der Erforschung der Materie, ihrer Zusammensetzung, ihren Eigenschaften und ihrer Reaktivität befasst. Auch die Interaktionen zwischen den Atomen sowie chemische Reaktionen sind Gegenstand der Chemie. Darüber hinaus ist sie mit anderen wissenschaftlichen Gebieten wie der Physik, der Geografie und der Biologie verwoben.

Die Biologie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit allem befasst, was mit dem Leben und Lebewesen zu tun hat – deren Funktionsweise, Fortpflanzung und Lebensweise, aber auch mit Molekülen, Genen, Organismen und Ökosystemen. Sie ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Fachdisziplinen, aber auch durch ihre enge Verbindung zu anderen wissenschaftlichen Bereichen wie Chemie, Mathematik und Physik.

Autor: Corinne Kroemmer

Link-Empfehlungen:

http://www.kelformation.com/fiches-metiers/ingenieur-de-production.php

http://www.e-orientations.com/metiers/ingenieur-de-production

http://www.keljob.com/conseils-emploi/metiers/ingenieurs/nos-fiches-metier/ingenieur-production.html

Infobox

Kurz und knapp

Der Produktionsingenieur widmet durchschnittlich ein Drittel seiner Zeit der Technik. Er muss die Entwicklung der Maschinen verfolgen, fällige Reparaturen rechtzeitig erkennen oder neue, besser geeignete oder leistungsfähigere Maschinen erwerben. Die restliche Zeit widmet er der Leitung seines Teams und den Beziehungen zu den Akteuren der anderen Stufen der Produktionskette – Qualitätsabteilung, um die Anzahl der Reklamationen zu reduzieren, oder Kundenservice, um Machbarkeitsstudien zu einem Auftrag durchzuführen.

Bildungsabschluss

Master oder Doktorat incl. Dissertation

Potenzielle Arbeitgeber

Unternehmen (Auto-, Pharma-, Nahrungsmittel-, metallverarbeitende, chemische Industrie etc.)

Art der Ausbildung

Entsprechendes Ingenieurdiplom oder Master in Physik/Chemie/Biologie einschließlich Abschlussarbeit

Weitere Informationen zu den Ausbildungsinhalten erhalten Sie

Auch interessant

Industrie in Luxemburg Goodyear: Konzeptreifen aus Colmar-Berg

Goodyear fertigt in Colmar-Berg hochwertige Reifen für die Kraftfahrzeugindustrie und investiert in seinem Goodyear Inn...

Kooperation von Industrie und Forschung 41 Millionen Euro für umweltschonende Reifen

Goodyear und LIST wollen zusammen durch innovative Leichtbau-Materialien Reifen mit geringerem Rollwiderstand und Gewic...

Portrait des Bauingenieurs Mike Tibolt Verbesserte Transparenz und Energiebilanz von Glasfassaden

Vom Bachelor über die Promotion in die Industrie mittels Forschungsprojekt am “ArcelorMittal Chair of Steel and Façade ...

Auch in dieser Rubrik

Vergleich Nebenwirkungen Impfung vs Symptome Covid-19
Artikelserie: Covid-19 oder Impfung? Vergleich: Symptome Covid-19 vs Nebenwirkungen der Impfungen

In der Debatte um Nebenwirkungen der Impfstoffe und Impfschäden ist es angebracht, diese ins Verhältnis zu den Schäden von Covid-19 zu setzen. Ein Faktencheck.

FNR, LIH
Impfen
Artikelserie: Symptome Covid-19 vs Nebenwirkungen Impfung Covid-19 Impfung: Wie hoch ist das Risiko für schwere Komplikationen? (100.000 Geimpfte)

Von 100.000 Menschen, die sich zum Schutz gegen Covid-19 impfen lassen: Wie hoch ist das Risiko für Komplikationen? Ein Faktencheck - Teil 3 der Artikelserie Covid-19 vs Impfung.

FNR, LIH
Krank
Artikelserie: Symptome Covid-19 vs Nebenwirkungen Impfung Covid-19: Wie hoch ist das Risiko für schwere Verläufe? (100.000 Erkrankte)

Von 100.000 Menschen, die an Covid-19 erkranken: Wie hoch ist das Risiko für bestimmte Symptome, für schwere Verläufe und für Todesfälle? Ein Faktencheck - Teil 2 der Artikelserie Covid-19 vs Impfung...

FNR, LIH