shotshop.com, Wikimedia Commons, Flickr, pxhere.com

In diesem Artikel findest Du weitere Details zu diesen Themen sowie weitere Nachrichten aus der Forschung in Luxemburg.

Von der Untersuchung der Ursachen der Wohnungskrise in Luxemburg bis hin zur Entwicklung eines Online-Tools zur Berechnung von Bauchfett haben Forscher Ergebnisse zu einer Vielzahl von Themen veröffentlicht. In unserer Auswahl neuer Forschungsergebnisse aus Luxemburg wirst Du bestimmt eine Studie finden, die Dich beeindrucken wird.

Wohnungskrise: Neue Studie zeigt die Rolle der Strategien von Privateigentümern und Bauträgern

Universität Luxemburg und Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER)

Laut den Autoren der Veröffentlichung leitet sich die Immobilienkrise in Luxemburg zu einem großen Teil auf Strategien ab, die private Eigentümer (die 72,5 % des Baulandes in Luxemburg besitzen) und Bauträger benutzen, um Vermögen anzuhäufen. Basierend auf Interviews mit Experten zeigten die Autoren auch, dass der luxemburgische Gesetzeskontext solche Strategien erleichtert. Um diese Schlussfolgerungen zu bestätigen, stützten sich die Forscher auf Prozesse, die zwischen 2007 und 2020 im Rahmen von 71 Wohnprojekten durchgeführt wurden.

Mehr Infos

Sind die Folgen der Pandemie je nach Geschlecht unterschiedlich?

Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER)

Zum ersten Mal in der Geschichte von Rezessionen war die Erwerbstätigkeit von Frauen stärker betroffen als die von Männern. Tatsächlich zeigte eine vom LISER veröffentlichte Studie, dass Frauen in mehreren Ländern deutlich häufiger ihren Arbeitsplatz verloren, beurlaubt wurden oder aufgrund der Pandemie in Kurzarbeit gingen. Dies erklären die Forscher unter anderem mit dem ungewöhnlichen Ursprung dieser Rezession (Pandemie), die stärkere Auswirkungen auf Sektoren wie z.B. Horesca oder Tourismus hatte, die  überwiegend Frauen beschäftigen. Zweitens hat die Pandemie zur Schließung von Schulen und Kindergärten geführt, was zumeist Mütter dazu führte ihre Arbeit zu unterbrechen, um sich um ihre Kinder zu kümmern.

Mehr Infos

Berechne die Masse Deines Bauchfetts online

Luxembourg Institute of Health (LIH), Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL)

Ein online verfügbares Tool ermöglicht es, Bauchfett durch Eingabe von Informationen wie Geschlecht, Alter oder Taillenumfang zu schätzen. Die Zunahme an Bauchfett stellt einen Hauptrisikofaktor für mehrere chronische Krankheiten dar, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes Typ 2. Dieses neue Tool wurde als die genaueste Vorhersage für das Risiko dieser Krankheiten validiert, sofern keine Daten aus biomedizinischen Bildern verfügbar sind.

Mehr Infos

Künstliche Intelligenz zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Luxembourg Institute of Health (LIH)

Mithilfe von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen konnten Forscher des LIH eine Gruppe von fast 1.500 Personen in Luxemburg in vier Gruppen mit unterschiedlichen Risikoprofilen für kardiometabolische Erkrankungen einteilen. Diese Einteilung erfolgte anhand von Indikatoren, die das Risiko für diese Erkrankungen erhöhen, wie beispielsweise dem Body-Mass-Index (BMI). Das Interesse einer solchen Kategorisierung besteht darin, jedem Einzelnen in Zukunft personalisierte Empfehlungen zu geben.

Mehr Infos

Ein Reinigungsmittel auf Basis von (guten) Bakterien

Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST), Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB)

Forscher haben mehr als 50 Bakterienstämme identifiziert, die Krankheitserreger bekämpfen und organisches Material (Schmutz) abbauen können. Dies sind die ersten Ergebnisse eines ambitionierten Projekts, in dem gebrauchsfertige Reinigungsprodukte auf Basis von Probiotika hergestellt werden sollen. Damit soll eine natürliche Alternative zu gängigen Reinigungsmitteln geboten werden, die gesundheits- und umweltschädliche Chemikalien enthalten.

Mehr Infos

Umfrage: Ein Rat für Lebensmittelpolitik in Luxemburg

Universität Luxemburg

Des chercheurs de l’Université du Luxembourg invitent le grand public à participer à un sondage en ligne afin de contribuer à façonner les fondements du futur conseil de politique alimentaire qui sera implémenté au Luxembourg. Un tel conseil existe déjà dans plusieurs pays, il permet de faire participer tous les acteurs concernés à la création d’un système alimentaire local, de haute qualité et plus juste sur le plan social et environnemental.

An der Umfrage teilnehmen (noch bis zum 30. September)

Eine neue Technik zur Herstellung von Hydrogelen in Form von Filmen

Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST)

LIST-Forscher haben neue, ungiftige Hydrogelfilme hergestellt, die für biomedizinische Anwendungen verwendet werden könnten. Die Hydrogelfilme wurden so hergestellt: eine Mischung aus Flüssigkeiten, unter anderem Wasser, wurde sehr kurzen Pulsen (in der Größenordnung von Nanosekunden) hoher Energie ausgesetzt. Diese Technik, die als "Nanopuls"-Plasma bezeichnet wird, aktiviert einen kleinen Teil der Moleküle in der Mischung, um große Moleküle zu bilden. Diese bilden dann ein 3D-Netzwerk, das Wasser in seiner Struktur einfangen kann. Und so entsteht dann ein Hydrogel.

Mehr Infos

Parkinson-Krankheit: Eine neue Methode der Medikamentenverabreichung testen

Luxembourg Institute of Health (LIH), Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL)

Luxemburg ist eines der ersten drei Länder der Welt, das eine neue Methode zur Verabreichung von Levodopa (einem Arzneimittel, um die Parkinson-Krankheit zu behandeln) testet. Der Zweck dieser Studie besteht darin, die Sicherheit und Wirksamkeit des neuen "DopaFuse-Systems" für die kontinuierliche orale Verabreichung des Arzneimittels zu bewerten, das Nebenwirkungen verringern könnte. Teilnahmeberechtigt sind alle Parkinson-Patienten über 30 Jahre mit einer Toleranz gegenüber Levodopa.

Mehr Infos

Studenten der Universität testen Mond-Rover

Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust (SnT)

Im LunaLab, einem Labor, das die Bedingungen der Mondoberfläche nachbildet, trainieren Masterstudenten der Universität Mond-Rover für die Suche nach Bodenressourcen auf dem Mond. Die Studenten haben ihre Roboter von Grund auf gebaut – von der Montage von Teilen bis hin zur Entwicklung von Algorithmen die es den Rovern ermöglichen, sich zu bewegen und die aufgenommenen Bilder autonom zu verarbeiten. Diese Tests sind eine Simulation einer tatsächlichen Mission, die die NASA fürs Jahr 2023 plant.

Mehr Infos

Kryptowährung: Universitätsforscher decken betrügerische Praktiken auf

Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust (SnT)

Forscher des interdisziplinären Forschungszentrums SnT haben eine millionenschwere Unterschlagung im Zusammenhang mit fragwürdigen Praktiken in der Ethereum-Blockchain identifiziert (Ethereum ist die zweitwichtigste Kryptowährung der Welt). Professionelle Hacker nutzen die Transparenz der Transaktionen, die über die Blockchain getätigten werden, um die nächsten großen Transaktionen im Auge zu behalten. Dies ermöglicht es ihnen, Kryptowährung zu strategischen Zeiten zu kaufen, um sie anschließend teurer zu verkaufen. Diese Entdeckung ist Teil eines größeren Projekts in Zusammenarbeit mit der „Spuerkeess“. Ziel des Projekts: die mit Kryptowährungen verbundenen Risiken zu verstehen und zu managen.

Mehr Infos

Infobox

Blockchain

Eine Blockchain ist im Wesentlichen ein digitales Transaktionsregister, das über das gesamte Netzwerk von Blockchain-Computersystemen dupliziert und verteilt wird. Jeder Block in der Kette enthält eine Reihe von Transaktionen. Und jedes Mal wenn eine neue Transaktion in der Blockchain auftritt, wird ein Datensatz dieser Transaktion zum Register jedes Teilnehmers hinzugefügt. Dies macht es schwierig oder gar unmöglich, das System zu verändern, zu hacken oder zu betrügen.

Ein neues Nachschlagewerk für forensische Pathologen

Laboratoire national de santé (LNS), Centre Hospitalier Luxembourg (CHL)

Forensiker des LNS entwickeln seit zwei Jahren die 3D-Bildgebung mittels Tomographie. Ziel ist es, in Zukunft genauere Aussagen zu forensischen Fällen im Zusammenhang mit Fremdkörpern wie Geschossen und deren Flugbahnen zu treffen. Bei Verkehrsunfällen können Daten zu Muskeln und Skelett beispielsweise Aufschluss darüber geben, wie ein Fußgänger genau von einem Auto angefahren wurde. Basierend auf dieser Forschung haben zwei Ärzte des LNS drei Kapitel in einem Buch mit dem Titel "Die Radiologie der Gewalt" veröffentlicht.

Mehr Infos

Infobox

Tomographie

Die Tomographie ist ein radiologisches Verfahren, bei dem das Volumen des analysierten Objekts rekonstruiert wird indem Fotos von mehreren Abschnitten des Objekts aufgenommen werden.

Die Luxemburger Biobank IBBL trägt zur Unterstützung der Alzheimer-Forschung bei

Integrated BioBank of Luxembourg (IBBL)

Forscher der IBBL haben ein neues analytisches Tool entwickelt, um die Qualität biologischer Proben von Rückenmarksflüssigkeit zu überprüfen. So kann in Zukunft einfach und schnell bestätigt werden, ob eingelagerte Proben intakt und für die Projekte geeignet sind, für die sie bestimmt sind. Diese Forschungsprojekte betreffen insbesondere die Erforschung von Biomarkern im Zusammenhang mit neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer. Das Prinzip dieses Tools besteht darin, die Integrität bestimmter Proteine ​​zu überprüfen. Die Struktur von Proteinen kann sich verändern, wenn die Probe nicht unter optimalen Bedingungen gelagert wird.

Mehr Infos

Infobox

Rückenmarksflüssigkeit

Die Rückenmarksflüssigkeit (auch noch Liquor genannt) ist eine Flüssigkeit, in der das zentrale Nervensystem badet. Es enthält Biomarker (spezifische Proteine), die zur Diagnose bestimmter degenerativer Erkrankungen wie Alzheimer benutzt werden können.

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Choices

Autorin : Lilia Hassouna
Editorin : Michèle Weber (FNR)
Photos: shotshop.com (Person mit Bild eines Gehirns; Bitcoin), Sandra Cohen-Rose and Colin Rose via Flickr.com (Bauchfett), NASA via Wikimedia Commons (Mond-Rover), pxhere.com (Bauwesen); Pixabay künstliche Intelligenz)

 

Impfstoffe gegen Covid-19 Booster-Impfung: Weshalb wird nicht mit der Delta-Variante aufgefrischt?

Seit Ende September haben mehrere tausend Menschen in Luxemburg ihre dritte Corona-Impfdosis erhalten. Wieso wird nun ni...

LIH, FNR
Der bessere Immunschutz Was schützt besser vor Covid-19: Impfung oder überstandene Erkrankung?

Impfungen gegen SARS-CoV-2 sollen das Immunsystem trainieren. Aber auch nach einer überstandenen Covid-19 Erkrankung bau...

FNR, LIH
Neues aus der Wissenschaft Neuigkeiten aus der Forschung in Luxemburg – Juli 2021

Was sind die neuesten Fortschritte der Forscher in Luxemburg? Das science.lu-Team bietet eine Übersicht (ohne Anspruch a...

Auch in dieser Rubrik

Collage of images
Neues aus der Wissenschaft Neuigkeiten aus der Forschung in Luxemburg – Juli 2021

Was sind die neuesten Fortschritte der Forscher in Luxemburg? Das science.lu-Team bietet eine Übersicht (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) mit seiner Auswahl für den Monat Juli 2021.

Carte blanche Vertrauen an d’Wëssenschaft a Pandemie-Zäiten  

D'Lëtzebuerger Bevëlkerung schenkt der Wëssenschaft grousst Vertrauen. Wat kann d'Wëssenschaft maachen, fir dat ze behalen? Wat fir een Engagement kann d'Wëssenschaft der Gesellschaft offréieren?

FNR
Marc Schiltz
CARTE BLANCHE D’Contributioun vun der Lëtzebuerger Fuerschung an der Covidkris

Virun 20 Joer gouf diskutéiert, ob mer Fuerschungszentren an eng Uni sollten opbauen. D’Covidkris féiert eis den Ament virun Aen, wéi mir vun enger eegener wëssenschaftlecher Expertise profitéieren.

FNR, RTL
contact tracing
Contact Tracing und Contact Tracing Apps Wie Daten gegen Covid-19 helfen sollen und was das für den Datenschutz bedeutet

Tracking, Tracing, Datenspende– die Art wie Daten gegen Covid-19 gesammelt werden, ist ebenso verschieden wie die Ziele, die mit ihnen erreicht werden sollen. Ein Faktencheck zur aktuellen Situation.

FNR