Lycée Tecnique Ettelbrück

Wer baut das schnellste Solarboot? Hobbytüftler treten mit ihren selbstgebauten Modelbooten gegeneinander an.

Einen hohlen Rumpf mit einem Skelett aus Balsaholz, ein Ruder aus dem 3D-Printer und ein optimiertes Solarpanel – das sind einige Neuerungen die das Team aus dem Lycée Michel Rodange Luxembourg (LMRL) bei ihrem Solarboot „Feierfuuss“ vorgenommen hatte.

Damit waren sie eines der schnellsten und wendigsten Boote und stolze Gewinner des diesjährigen SunCup, der Solarboot-Regatta für Modelboote in Luxemburg.

Ferngesteuerte Solarboote aus dem In- und Ausland

Am 12. Juli 2015 traten 20 Teams aus dem In- und Ausland mit ihren ferngesteuerten Solarbooten beim SunCup auf den Weihern in Colmar-Berg gegeneinander an.

In der euRoClass100 Kategorie wurden die Boote neben ihrer Leistung in einem 30-Minuten Rennen und Slalomrennen auch von einer unabhängigen Jury in punkto Technik, Innovation, Design und Präsentation bewertet.

Den zweiten und dritten Platz dieser Kategorie belegten das Boot „Solartiger“ von Dr.med. Marco Schmidt aus Deutschland und das „Seahawk“, ebenfalls aus dem LMRL.

Was macht ein schnelles Solarboot aus?

„Entscheidend für ein schnelles Solarboot in dieser Kategorie ist nicht die Größe des Boots oder des Solarpanels, sondern die gute Abstimmung von Sonnenkollektor, Antriebsmotor und Schiffsschraube.“ So lautet der Tip der SunCup Veranstalter aus dem Lycée Technique Ettelbrück.

Dies setze unter anderem die Kenntnis des MPP (engl.: Maximum Power Point, Punkt größter Leistung) des Solarpanels voraus und damit einhergehend den Strom und die Spannung in diesem Betriebspunkt.

Einige Teams, darunter auch die Gewinner, hatten sich mit diesem Thema befasst und den MPP ihres Solarpanels berechnet.

Bei den „Kleinen“ wird Originalität belohnt

In einer zweiten Kategorie von nicht-ferngesteuerten Solarbooten, den „Shuttle Guides“, wurde das Boot „Patroni“ von Charel Bonifas mit Kufen aus Rosport-PET-Flaschen als Originellstes ausgezeichnet.

Diese Boote treten auch in einem Rennen gegeneinander an. Sie besitzen eine Stange, die das Boot an einem vorgespannten Nylonseil entlang bewegt. Hier war das Boot „Zwilling“ von Julie und Lara das Schnellste, gefolgt von Charel Bonifas‘ „Patroni“ und Louis und Jacques‘ „Louja“.

SunCup - das Solarbootrennen für Schüler und Privatpersonen

Beim SunCup können sowohl Schüler oder Schulklassen als auch Privatpersonen teilnehmen. Weitere Infos, Videos und Bilder auf http://solar.ltett.lu/.
Einen Bericht über den Vorgänger des „Feierfuuss“ gibt es hier.

Eine Anleitung zum Bau eines nicht-ferngesteuerten Solarbootes gibt es hier.

Autor: Michèle Weber (FNR)
Photos © Lycée Tecnique Ettelbrück

 

Infobox

SunCup

Der SunCup ist eine jährliche Solarboot-Regatta für Modellboote, die in Colmar-Berg stattfindet und vom Lycée Technique Ettelbrück organisiert wird. Es sind zwei Kategorien zugelassen:

•ferngesteuerte (euRoClass100) und
•nicht ferngesteuerte (ShuttleGuide) Solarboote.

Bei dem SunCup können sowohl Schüler oder Schulklassen als auch Privatpersonnen teilnehmen. Weiter Infos und Bilder auf http://solar.ltett.lu/.

Dein Projekt online!

Du hast ein wissenschaftliches Projekt gemacht und willst es mit der Welt teilen? Dann veröffentliche dein Projekt auf Science. Egal ob naturkundliche Entdeckungsreise oder Experiment! Mehr Infos hier: https://science.lu/de/content/projekt-ver%C3%B6ffentlichen   

Programmierung und künstliche Intelligenz Neue Informatik-Workshops für Sekundarschüler und - schülerinnen

Das Scienteens Lab der Universität Luxemburg möchte mit diesen Workshops das Interesse von Schülern und Schülerinnen aus...

Projekt COVID-Kids Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden von Kindern im Schatten der Pandemie

Mit den Veränderungen aufgrund der Corona-Pandemie haben Kinder und Jugendliche besonders zu kämpfen. Das Projekt COVID-...

Covid-19 Umfrage Wie junge Menschen in Luxemburg nach der 1. Welle mit den Pandemie-Einschränkungen klar kamen

Auch wenn junge Menschen von den Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 im besonderen Maße betroffen sind, wurden die Reg...

Auch in dieser Rubrik

Happy Asteroid Day Teil 3 - Das Ende aller Tage. Oder doch nicht?

„Armageddon“, „Deep Impact“, „Don't look up“ – Hollywood scheint Asteroiden zu lieben. Doch wie nah sind die Science-Fiction an der Wissenschaft? Zum Asteroid Day haben wir genau hingeschaut.

FNR
Happy Asteroid Day Teil 2 - Mal eben schnell die Welt retten

„Armageddon“, „Deep Impact“, „Don't look up“ – Hollywood scheint Asteroiden zu lieben. Doch wie nah sind die Science-Fiction an der Wissenschaft? Zum Asteroid Day haben wir genau hingeschaut.

FNR
Happy Asteroid Day Teil 1 - Armageddon, Deep Impact, Don't look up vs. Wissenschaft

„Armageddon“, „Deep Impact“, „Don't look up“ – Hollywood scheint Asteroiden zu lieben. Doch wie nah sind die Science-Fiction an der Wissenschaft? Zum Asteroid Day haben wir genau hingeschaut.

FNR